Willkommen auf der Projektwebseite von WAM – Wohnen, Arbeiten, Mobilität in der Metropolregion München

Ein Forschungsprojekt der Technischen Universität München

Projektabschluss

Die Abschlusskonferenz zur Präsentation der zentralen Ergebnisse der Untersuchung fand am Donnerstag, den 4. Februar 2016 im Bürgerhaus Unterföhring mit Unterstützung des EMM e.V. statt. Wir bedanken uns für das große Interesse und den Austausch mit Ihnen!

Auf dieser Website finden Sie den Abschlussbericht als Download, Pressematerialen sowie das Presseecho zur Abschlusskonferenz. Sie können sich auch über Konzeption und Hintergrund der Studie informieren.

Hintergrund

Der südbayerische Raum im Bereich der Städte München, Augsburg, Ingolstadt, Landshut, Rosenheim und Kaufbeuren ist durch ein starkes und anhaltendes Wachstum an Arbeitsplätzen und Bevölkerung geprägt. Diese überaus positive Entwicklung bringt jedoch auch Herausforderungen mit sich: Bezahlbarer Wohnraum für von Unternehmen dringend benötigte qualifizierte Arbeitskräfte wird knapp, die bestehende Verkehrsinfrastruktur gelangt zunehmend an die Grenzen ihrer Kapazität. Lösungen für eine zukunftsfähige Raumstruktur benötigen eine enge Abstimmung des Wohn-, Arbeits- und Mobilitätsangebots. Die Studie „WAM – Wohnen, Arbeiten, Mobilität“ leuchtet deshalb aus, welches Gewicht diese drei Themen in der Metropolregion München haben und wie sie miteinander zusammenhängen. Dafür befragen wir Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die innerhalb der letzten drei Jahre ihren Wohnstandort bzw. Arbeitsstandort gewechselt haben oder zugezogen sind.

Projektziele

Ziel unseres Projekts ist es, die Dynamik von Wohnstandort, Arbeitsplatz und Mobilität privater Haushalte besser zu verstehen und die wechselseitige räumliche Abhängigkeit dieser Entscheidungen auszuleuchten. Dazu analysieren wir wichtige Entscheidungskriterien bei der Standortwahl – wie Zentralität und Erreichbarkeit, Wohn- und Mobilitätskosten – aber wollen auch die nötigen Abwägungsprozesse und eingegangenen Kompromisse nachverfolgen.

Nutzen

Kommunen und Landkreise erfahren durch die Studie Genaueres über Wohnanforderungen und Bedürfnisse von Haushalten. Die Ergebnisse bieten eine Arbeitsgrundlage für die Entwicklung von kommunalen und überkommunalen Strategien, beispielsweise im Hinblick auf die Bereitstellung von Versorgungseinrichtungen und sozialer Infrastruktur. Unsere Untersuchung liefert zudem Anhaltspunkte, welche Standortanforderungen Unternehmen aus Sicht ihrer Mitarbeitenden und deren Standortbedürfnisse bevorzugen. Unternehmen erfahren aktuell aus Sicht ihrer Beschäftigten, welche Eigenschaften ein Standort und dessen Umgebung haben müssen, wie bedeutend die Erreichbarkeit des Arbeitsplatzes ist und welche Verkehrsmittel dabei bevorzugt werden. Daraus können sie Strategien entwickeln, wie Fachkräfte gewonnen und im Unternehmen gehalten werden können.

Zeitplan

Laufzeit: 1. Mai 2014 bis 31. Dezember 2015
Befragung: November 2014 bis April 2015
Mittlere jährliche Bevölkerungsentwicklung in der Metropolregion München zwischen 2007 und 2011 (Koller u. Schreiber 2013)

Besuchen Sie uns auf Facebook!